Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

 Freiburg
 Mitarbeiter: 51-500
Profil Fraunhofer IWMDas Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg ist Forschungs- und Entwicklungspartner der Industrie und öffentlicher Auftraggeber zu Themen der Sicherheit, Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Fertigungsverfahren. Mit seinen Geschäftsfeldern und deren Leistungsspektrum ist das Fraunhofer IWM erste Anlaufstelle und bevorzugter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Bewertung und Weiterentwicklung hochbeanspruchter Werkstoffe und Bauteile und der Optimierung relevanter Fertigungsverfahren. Mit seinen Kompetenzen positioniert sich das Fraunhofer IWM als führendes Zentrum in der Simulation von Werkstoffen und ihrem Verhalten.
Die Werkstoffmechanik des Fraunhofer IWM umfasst alle Fragen der Funktion, des Verhaltens und der Eigenschaften von Werkstoffen während ihrer Entwicklung, ihrer Herstellung, ihrer Verarbeitung und ihres Einsatzes. Basierend auf werkstoffmechanischem Know-how können die Eigenschaften, Funktionen und Belastungsgrenzen von Werkstoffen und Bauteilen für die Anforderungen unserer Kunden bewertet, eingestellt und verbessert werden. Besonders wirkungsvoll ist die Expertise des Fraunhofer IWM dort, wo Werkstoffe in Bauteilen und Fertigungsverfahren extremen und komplexen Belastungsbedingungen ausgesetzt sind und wo Verbesserungen in Leistungsfähigkeit und Funktionen daher nur durch ein tiefgreifendes und ganzheitliches Verständnis realisiert werden können.
Der globale Wettlauf um Leistungsfähigkeit und Innovation bei Werkstoffen, robusten Prozessen, technischen Bauteilen und Systemen ist in allen Industriesektoren gleichermaßen relevant. So besteht aktuell beispielsweise ein großer Bedarf im Energiesektor bei den Themen Anlagensicherheit, Energiewandlung, Energiespeicherung und Lebensdauerkonzepte. In der Fahrzeugindustrie sind Leichtbau, Multimaterialsysteme sowie Sicherheit treibende Themen. Die Antriebs-technik fordert Lösungen zur Reibungsminderung, um den Kraftstoff- und Ölverbrauch zu reduzieren. In der Fertigungstechnik sind verschleißarme Werkzeuge genauso gefragt wie effiziente und robuste Prozesse. In Hochleistungswerkstoffen wie Magneten gilt es, kritische Rohstoffe zu ersetzen. Als einem der führenden Institute der Werkstoffforschung ist es Anspruch des Fraunhofer IWM, mit innovativen werkstoffbasierten Lösungen zur Bewältigung aktueller markt- oder technologiegetriebener Herausforderungen wie der Energiewende, Industrie 4.0 oder besserer Ressourceneffizienz beizutragen.
Leitmotiv des Fraunhofer IWM ist es, mit Lösungen zur optimierten Nutzung von Werkstoffeigenschaften und neuen Werkstofffunktionen innovative und zuverlässige technische Bauteile und Fertigungsverfahren bei seinen Auftraggebern zu ermöglichen.
Seine Alleinstellung erreicht das Institut mit drei über Jahre hinweg etablierten Vorgehensweisen bei der Bearbeitung werkstoffmechanischer Fragestellungen:

– Das Fraunhofer IWM charakterisiert und bewertet die Eigenschaften von Werkstoffen in Bauteilen und Fertigungsverfahren und das Verhalten von Bauteilen auf vielen Skalen. Es betrachtet Entwicklung, Fertigung und Einsatz von Werkstoffen und Bauteilen integral und hilft so, neue Funktionen und Fertigungsschritte zu realisieren.

– Um die Eigenschaften von Werkstoffen aus ihrer inneren Struktur abzuleiten, entwickelt und nutzt das Fraunhofer IWM mechanismen-basierte Werkstoffmodelle. Über solche Struktur-Eigenschaftsbeziehungen kann umgekehrt Einfluss auf die Strukturentwicklung bei der Herstellung und im Einsatz genommen werden.

– Aus dem etablierten Zusammenspiel von Experiment und Simulation ergibt sich eine hervorragende Lösungskompetenz für werkstoffbezogene Fragen aus nahezu allen Industriebereichen.
 

Bewerbung & Berufseinstieg

Bewerbungswege
  • Online-Bewerbung

Fakten

Mitarbeiter: 51-500
Expansion: national

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter in diesen Arbeitsgebieten:
Energie & Versorgung, Forschung & Entwicklung, Informationstechnik, Kommunikationstechnik, Projektmanagement, Software Engineering & Programmierung, Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter mit den folgenden fachlichen Qualifikationsprofilen:
Biologie & Life Sciences, Chemie, Physik, Informatik, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik, Mathematik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Softwareentwicklung

Standort

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Wöhlerstraße 11
79108 Freiburg
Deutschland