Universität Stuttgart -
Abt. Stromerzeugung und Automatisierungstechnik / Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik

 Stuttgart
 Mitarbeiter: 1.001-5.000
Die Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik des IFK der Universität Stuttgart beschäftigt sich mit Forschungsfragen, welche das Zusammenwirken aller beteiligten Akteure in der elektrischen Energieversorgung betreffen. Diese können den folgenden Bereichen zugeordnet werden:
  • Netzdynamik, Netzregelung und Systemführung: Modellierung und Simulation des dynamischen Netzverhaltens sowie Erforschung regelungstechnischer Mechanismen zur Sicherstellung der Netzstabilität im Normalbetrieb und nach größeren Störungen, auch unter Berücksichtigung neuer Technologien wie u.a. umrichterbasierte Erzeugung und Batteriespeicher
  • Interaktion von Kraftwerken und Netz im Energiemarkt: Dynamische Phänomene und Anforderungen an Kraftwerke und Netze, die sich aus dem Strommarkt ergeben
  • Energiesystemanalyse unter Berücksichtigung des Netzes: Analyse der Entwicklungsoptionen für das Energieversorgungssystem unter expliziter Berücksichtigung des Netzes
  • Regelung von thermischen Kraftwerken: Blockführungskonzepte und modellbasierte Regelungen zur Verbesserung des dynamischen Verhaltens thermischer Anlagen

Bewerbung & Berufseinstieg

Bewerbungswege
  • E-Mail Bewerbung

Fakten

Mitarbeiter: 1.001-5.000
Expansion: national

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter in diesen Arbeitsgebieten:
Energie & Versorgung, Forschung & Entwicklung, Forschung & Lehre

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter mit den folgenden fachlichen Qualifikationsprofilen:
Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau

Standort

Universität Stuttgart
Abt. Stromerzeugung und Automatisierungstechnik / Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik
Pfaffenwaldring 23
70569 Stuttgart
Deutschland