Technische Universität Clausthal -
Forschungszentrum Energiespeichertechnologien

 Goslar
 Mitarbeiter: 51-500
Das Energie-Forschungszentrum der TU Clausthal (EFZ) wurde im Oktober 2005 mit dem Ziel gegründet, die Energieforschungskompetenzen TU Clausthal in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf besonders bedeutsamen Gebieten der anwendungsorientierten Grundlagenforschung zu bündeln und strategisch abzustimmen. Hierdurch soll das Zentrum eine wichtige Brückenfunktion zwischen Forschung und Praxis wahrnehmen. Eine derartige Kompetenzbündelung ermöglicht die Bearbeitung neuartiger, hoch komplexer und drittmittelträchtiger Fragestellungen aus dem Energiebereich, die durch einzelne disziplinär orientierte Einrichtungen und temporäre Forschungsverbünde nicht adäquat im erforderlichen Ausmaß geleistet werden kann. Eine solche enge Verzahnung der Forschungsaktivitäten ermöglicht den verstärkten Aufbau technologischen Wissens mit der dazugehörigen Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die stetige Weiterentwicklung einer entsprechenden energiepolitischen, energierechtlichen und energiewirtschaftlichen Expertise.
Mit dem Ziel eine solche disziplinübergreifende Kompetenzbündelung für die universitäre Energieforschung auch für Niedersachsen erreichen zu können, nahm im Jahr 2008 das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen als wissenschaftliche Einrichtung der TU Clausthal und in Kooperation mit den Universitäten Braunschweig, Göttingen, Hannover und Oldenburg seine Arbeit auf. Das EFZN stellt seitdem eine auf Dauer angelegte Forschungs- und Kommunikationsplattform der niedersächsischen Energieforschung dar. An den Standorten Goslar und Celle hält es für die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine eigene Forschungsinfrastruktur zur Durchführung von Verbundprojekten vor.
Zukünftig werden die Mitgliedsuniversitäten des EFZN gemäß der im Sommer 2015 geschlossenen Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit eigenständig an ihren jeweiligen Standorten „Energieforschungsknoten“ (EFK) unter Heraushebung eigener Forschungsschwerpunkte errichten, die innerhalb des EFZN gleichberechtigt sind. Das im Jahr 2005 gegründete EFZ der TU Clausthal stellt demzufolge den „Knoten“ der TU Clausthal dar.

Bewerbung & Berufseinstieg

Bewerbungswege
  • E-Mail Bewerbung

Fakten

Mitarbeiter: 51-500
Expansion: national

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter in diesen Arbeitsgebieten:
Energie & Versorgung, Forschung & Entwicklung, Forschung & Lehre, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter mit den folgenden fachlichen Qualifikationsprofilen:
Physik, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen

Standort

Technische Universität Clausthal
Forschungszentrum Energiespeichertechnologien
Am Stollen 19A
38640 Goslar
Deutschland