Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung in Deutschland

Was verdient man im Bereich Arzneimittelentwicklung?

Beschäftigte im Bereich Arzneimittelentwicklung verdienen in Deutschland durchschnittlich 57.657€ im Jahr. Das entspricht einem monatlichen Bruttogehalt von 4.805€. Das Gehalt für Fachkräfte im Bereich Arzneimittelentwicklung liegt zwischen 47.931€ und 64.884€.

Deutschlandweit gibt es

8 Arzneimittelentwicklung Stellenanzeigen auf jobvector.de.
Durchschnittsgehalt 57.657 € brutto/Jahr
Um dir eine realistische Einschätzung deines potenziellen Einkommens zu ermöglichen, verwenden wir bei Gehaltswerten (Min, Max) die 25. und 75. Perzentile unserer Gehaltsdaten. Dadurch verbessern wir die Qualität unserer Gehaltsangaben, da verzerrende (extrem hohe und niedrige) Gehälter ausgeschlossen werden.
min. 47.931 € Gehalt brutto/Jahr max. 64.884 € Gehalt brutto/Jahr
Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach Stellen im Bereich Arzneimittelentwicklung ist aktuell hoch und viele Unternehmen suchen nach entsprechenden Fachkräften. Zu den Arbeitgebern, die aktuell nach Bewerbern im Bereich Arzneimittelentwicklung suchen, gehören: BioNTech , Daiichi Sankyo Europe .

Einstiegsgehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung

Das Einstiegsgehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung liegt durchschnittlich bei 41.712 € brutto im Jahr. Das entspricht einem monatlichen Gehalt von 3.476 € brutto.

Mit deiner Berufserfahrung steigen deine Chancen auf ein höheres Gehalt, da man oft auch mehr Verantwortung übernehmen kann.

Mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich Arzneimittelentwicklung liegt dein Durchschnittsgehalt bei 59.287 € brutto im Jahr.

Einstiegsgehalt

⌀ 41.712 €

Mit
Berufserfahrung

⌀ 59.287 €

Ähnliche interessante Bereiche

Als Fachkraft im Bereich Arzneimittelentwicklung hast du zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten und verwandte Fachbereiche, wie

Entwicklung von Arzneimitteln , Arzneimittel , Fertigarzneimittel ,

für die du mit deinen Kenntnissen auch qualifiziert sein könntest.

Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung
nach Stadt

Wo verdient man im Bereich Arzneimittelentwicklung am meisten? Aktuell verdienst du im Bereich Arzneimittelentwicklung in Wiesbaden mit einem Durchschnittsgehalt von 58.080€ pro Jahr am besten.

Generell ist das Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung in Großstädten meist höher als in kleinen Städten. Großstädte und Metropolen bieten oft höhere Gehälter, wobei hier auch die Lebenshaltungskosten höher sind.

In welcher Stadt du im Bereich Arzneimittelentwicklung besonders hohe Gehälter bekommst, erfährst du in dieser Tabelle:

Ø Gehalt Gehaltsspanne
Wiesbaden 58,080€ 57,868 € - 59,287€
Mainz 58,080€ 57,553 € - 58,729€
Darmstadt 58,080€ 57,449 € - 58,126€
Rüsselsheim am Main 58,080€ 57,553 € - 58,729€
Bad Kreuznach 58,080€ 57,868 € - 59,287€
Langen (Hessen) 58,080€ 57,449 € - 58,126€
Ingelheim am Rhein 58,080€ 57,868 € - 59,287€
Eschborn, Taunus 58,080€ 57,449 € - 58,126€
Schwabenheim an der Selz 58,080€ 57,868 € - 59,287€
Mehr Städte anzeigen

Wie steigerst du dein Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung?

Es gibt einige Faktoren in deiner Karriere, mit denen du dein Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung steigern kannst. Das Durchschnittsgehalt steigt in der Regel, umso größer das Unternehmen ist, in dem du tätig bist. In großen Unternehmen und Konzernen ist das Gehalt oft höher als in Start-ups und kleinen Unternehmen. Dafür hast du in kleineren Unternehmen die Chance, auf der Karriereleiter schneller nach oben zu kommen.

Einer der wichtigsten Faktoren für dein Gehalt im Bereich Arzneimittelentwicklung ist die Berufserfahrung. Mit jedem Jahr im Job sammelst du wichtiges Wissen und Erfahrungswerte, die mit der Zeit immer besser bezahlt werden. Du entwickelst dich in wenigen Jahren vom Berufseinsteiger zum Young Professional. Nach mehr als 10 Jahren Berufserfahrung kannst du dich dann als Professional bezeichnen. Mit wachsender Berufserfahrung steigt auch die Möglichkeit in Positionen mit Personalverantwortung zu kommen. Eine Position mit Personalverantwortung wird im Durchschnitt nochmal deutlich besser bezahlt. Wie hoch dein Gehalt als Führungskraft ausfällt, hängt auch von der Führungsspanne ab. Ein Abteilungsleiter mit Personalverantwortung für über 20 Mitarbeiter verdient z. B. mehr als ein Gruppenleiter mit Verantwortung über 5 Mitarbeiter.

Der Bildungsabschluss, die Stadt und das Bundesland, in dem du arbeitest, sind ebenfalls Faktoren, die Einfluss auf dein Gehalt haben.

Arzneimittelentwicklung - Aktuelle Gehaltsdaten 2024

Wie aktuell sind die Gehaltsdaten im Bereich Arzneimittelentwicklung?

Bei jobvector legen wir größten Wert darauf, dir stets aktuelle und präzise Gehaltsinformationen zur Verfügung zu stellen. Das Einkommen im Bereich Arzneimittelentwicklung hat sich im Laufe der letzten Jahre signifikant verändert, bedingt durch Faktoren wie steigende Lohnniveaus, Inflation, gesetzliche Neuregelungen, Bonuszahlungen und steuerliche Anpassungen. Deswegen ist es uns besonders wichtig, aktuelle Daten zu präsentieren, die dir als Bewerber eine gute und realistische Grundlage für die nächste Gehaltsverhandlung geben.

Die Gehaltsinformationen auf jobvector werden konsequent auf dem neuesten Stand gehalten und sind niemals älter als drei Jahre. Diese Aktualität gewährleistet dir einen präzisen und klar strukturierten Überblick über die Gehaltsstrukturen im Bereich Arzneimittelentwicklung, und unterstützt dich effektiv bei der Vorbereitung auf deine Gehaltsverhandlungen.

Stellenangebote im Bereich Arzneimittelentwicklung

Alle Arzneimittelentwicklung Jobs

Die hier präsentierten Lohnangaben beruhen sowohl auf den von Arbeitgebern bereitgestellten Gehaltsangaben in Stellenanzeigen als auch auf Befragungen von über 10.000 Fachkräften aus dem MINT-Bereich, die von jobvector durchgeführt wurden.

Diese Fachkräfte bringen eine Vielzahl an Erfahrungen und Expertise aus verschiedenen Unternehmen und Positionen mit, wodurch die Daten eine umfassende und aussagekräftige Quelle für Durchschnittswerte darstellen.

Es ist wichtig, zu betonen, dass diese Lohnangaben Durchschnittswerte repräsentieren und nicht direkt einzelnen Jobausschreibungen zugeordnet werden können. Sie bieten jedoch sowohl für Arbeitssuchende als auch für Arbeitgeber eine wertvolle Orientierungshilfe und Einblicke in die Gehaltsstrukturen des MINT-Bereichs.